OCEANUM

Die OCEANUM Kollektion verbindet in einzigartiger Weise den sportlichen Charakter eines robusten Tauchinstruments mit der zeitlosen Eleganz einer edlen mechanischen Armbanduhr. Durch den Saphirglasboden lassen sich die verbauten Uhrwerke mit ihren hochwertigen Schliffen und gebläuten Werkschrauben beobachten, so wie zum Beispiel das ETA Kaliber 2894-2. Erst die extrem flache Bauweise dieses Kalibers ermöglicht trotz höchster Wasserdichtigkeit die elegante Ausstrahlung der Uhr. An ausgewählten Lederbändern, wasserabweisenden Nytech oder Kautschukbändern sowie hochwertigen Metallbändern lassen sich die OCEANUM Modelle komfortabel tragen und werden so zum idealen Begleiter für jeden Anlass.
Oceanum

Oceanum Modelle 330

Oceanum Modelle 331

Oceanum Modelle 332

Mechanische „Swiss Made“ Luxusuhren mit wasserfester Taucher-DNA

Sportlichkeit trifft auf Eleganz: Die topaktuelle „Swiss Made“ Automatikuhren-Kollektion OCEANUM von Jean Marcel begeistert sicher nicht nur Freunde des Wassersports – sie verbindet den sportiven Charakter eines präzisen Tauchinstruments in einzigartiger Weise mit der zeitlosen Eleganz einer edlen Schweizer Armbanduhr mit robustem mechanischen Uhrwerk. Die funktional-elegante OCEANUM-Uhrenlinie umfasst zwei imposante Chronographen und acht weitere markante Automatikuhren, allesamt hochgradig wasserdicht: Sportliche Funktionalität vom Feinsten wird bei Jean Marcel wieder einmal ästhetisch eindrucksvoll umgesetzt.

Markentypische, extravagante Ausdruckskraft: OCEANUM-Zifferblätter

Unverkennbar Jean Marcel – das einmalige und bei einigen Modellen patentierte Zifferblattdesign sowie eine exquisite, subtile Farbgestaltung betonen den maritimen Charakter der luxuriösen und dennoch alltagstauglichen „Swiss Made“ Uhren der OCEANUM-Kollektion.

Die kontrastreichen Zifferblätter in den Farben Ozean-Blau, Silber, Schwarz oder Orange werden von Jean Marcel jeweils besonders apart strukturiert und zum Teil, aquatisch inspiriert, mit elegantem Wellenmuster gestaltet. Ein Novum in der Uhrenindustrie: Bei einigen OCEANUM-Zifferblättern ist die Darstellung des Wochentages wellenförmig angelegt – und selbstverständlich ebenso auf Deutsch wie bei der außergewöhnlichen vertikalen Day-Date-Anzeige, deren Design ebenfalls geschützt ist.

Strich-, pfeil- und kreisförmige Indizes sind teils kombiniert mit arabischen Ziffern und verfügen wie diese über eine intensiv und lange nachleuchtende Superluminova-Beschichtung. Mit der gleichen Leuchtmasse sind bei Jean Marcel die Zeiger belegt, bzw. jeweils die Zeigerspitze bei den Sekunden- und durchbrochenen Chronographenzeigern.

Eleganz und Funktionalität à la Jean Marcel: OCEANUM-Gehäuse

Das OCEANUM-Gehäuse – je nach Modell bis zu 300 oder 500 ATM druckfest – präsentiert sich in teilweise gebürstetem Edelstahl und glänzt, wie von Jean Marcel gewohnt, mit vielen durchdachten Details, harmonisch vollendeter Formgebung und perfekten Proportionen für das optimale Tragegefühl.

Bei großzügigem Durchmesser von 44 mm weisen die Chronographen eine Bauhöhe von lediglich 14 mm auf, die Day-Date-Modelle sind gerade einmal 13,9 mm flach und die Dreizeiger-Uhren mit Datum nur 12,9 mm. Bei allen OCEANUM-Uhren beträgt die Bandanstoßbreite stattliche 22 mm.

Das entspiegelte Saphirglas ermöglicht beste Ablesbarkeit selbst in hellem Sonnenlicht, auch für den vierfach verschraubten Sichtboden wird von Jean Marcel konsequent das unübertroffen kratzfeste und klare Saphirglas eingesetzt. Es punktet mit einer hohen mechanischen Festigkeit sowie thermischer Stabilität und wird mit Position 9 auf der Mohs´schen Härteskala nur vom Diamanten (10) übertroffen, während Mineralglas – auch in gehärteter Form – normalem Fensterglas entspricht.

Bei Taucheruhren ausgesprochen wichtig: Die OCEANUM-Lünette mit funktioneller 60er-Rastung hat Jean Marcel einseitig drehbar konstruiert. Sie besitzt eine unverwüstliche Keramikeinlage, je nach Modell in Meeres-Blau oder Schwarz, sowie einen mit Superluminova beschichteten, auch im Dunklen unübersehbaren Leuchtpunkt.

Jede OCEANUM verfügt über eine verschraubte und überdies außerordentlich griffige, ausgezeichnet bedienbare Krone mit eingeprägtem „JM“-Emblem. Unvergleichlich dürfte der von Jean Marcel auch in dieser Kollektion etablierte Mystery-Effekt sein – ein unsichtbares „JM“-Logo auf dem Uhrglas, das beim Anhauchen für kurze Zeit sichtbar wird. Mit dieser raffinierten, in die Entspiegelung des Saphirglases eingearbeiteten Geheimsignatur lässt sich die Originalität der „Jean Marcel“-Uhr jederzeit zweifelsfrei erkennen und belegen.

Die Werktechnologie entscheidet: „Swiss Made“ – OCEANUM-Uhrwerke

Durch den Saphirglasboden können die im Hause Jean Marcel exakt justierten Schweizer Uhrwerke komfortabel betrachtet werden – in den OCEANUM-Modellen arbeiten ausschließlich Kaliber höchster Qualität des global führenden Herstellers ETA. Sie werden von Jean Marcel penibel feinreguliert, ein individuelles Gangzertifikat liegt daher jeder mechanischen JM-Uhr bei.

Eine mechanische Uhr lebt vor allem von der Qualität und der Genauigkeit des Uhrwerks, denn bei mechanischen Uhrwerken gibt es beträchtliche Qualitätsunterschiede. Viele Uhren haben Gangabweichungen von einer halben Minute und mehr pro Tag, doch nur eine ganggenaue Uhr –allenfalls mit wenigen Sekunden Abweichung – erfüllt ihre Funktion in unserer schnelllebigen Zeit. Den Schweizer Uhrwerk-Hersteller ETA zeichnet aus, was sonst kaum ein anderer zu bieten hat: jahrzehntelange Erfahrung und damit Wissen in Bezug auf Materialien und Arbeitsvorgänge, die teilweise streng geheim sind. Das Ergebnis ist eine unerreichte Kombination aus Präzision und Zuverlässigkeit.

Das von Jean Marcel in die OCEANUM-Chronographen eingeschalte, hochkarätige „Swiss Made“-Kaliber JM A10 auf Basis des ETA 2894-2 sucht in der Uhrenwelt seinesgleichen. Es ist das weltweit flachste Automatikuhrwerk mit integrierter Chronographenfunktion und Großrotor. Erst die extrem flache Bauweise dieses modernen Chronographen-Kalibers ermöglicht trotz der enormen Wasserdichtigkeit von 30 ATM – entsprechend 300 Metern Tiefe bei statischem Wasserdruck – die elegante Anmutung der automatischen Zeitnehmer von Jean Marcel, während Chronographen für Taucher normalerweise in eher schwerfälliger Optik daherkommen, wenn sie überhaupt von einem Hersteller angeboten werden. Den schnittigen OCEANUM-Chronographen mit rechteckigen Drückern nun auch noch derart druckfest auszulegen, darf als uhrmacherische Meisterleistung gelten – hier geht Jean Marcel wieder einen rasanten Schritt in Richtung Haute Horlogerie ...

Das JM A10 arbeitet mit 28.800 Halbschwingungen pro Stunde (A/h), verfügt über 37 Lagersteine und voll aufgezogen über eine Gangreserve von 42 Stunden. Die Werk-Funktionen Stunde, Minute, kleine Sekunde, Datum, Stundenzähler, 30-Minuten-Zähler und Stoppsekunde erfüllen alle Erwartungen, die sich an einen mechanischen Zeitnehmer stellen lassen. Das Schweizer Chronographenwerk für die OCEANUM-Uhren von Jean Marcel wird in „Top“-Ausführung mit hochwertigen Schliffen finissiert und mit gebläuten Werkschrauben versehen.

Streng limitiert auf weltweit 100 Exemplare, dürfen diese Taucher-Chronographen als Highlight der gesamten Kollektion gelten – wenn nicht sogar im gesamten Taucheruhrensegment. Die Serien-Nummer findet sich – wie bei jeder OCEANUM – auf dem unteren Rand des Edelstahlgehäuses eingraviert.

Überhaupt nicht wasserscheu: Alle anderen OCEANUM-Modelle sind sogar bis zu 50 ATM druckfest, entsprechend einer statischen Wassersäule von 500 Metern. Im Inneren dieser jeweils auf 300 Exemplare limitierten Zeitmesser von Jean Marcel arbeiten ebenso präzise wie zuverlässige „Swiss Made“-Automatikwerke:

Das JM A30 auf Basis des ETA 2824-2 pulsiert ebenfalls mit einer Frequenz von 28.800 A/h, es besitzt 25 Lagersteine und bietet – nach Vollaufzug – 40 Stunden Gangreserve. Dieses beliebte Schweizer Uhrwerk ist ausgelegt für die Funktionen Stunde, Minute, Sekunde und Datum. Das JM A32 mit Day-Date-Anzeige auf Basis des ETA 2836-2 informiert zusätzlich über den Wochentag und wird von Jean Marcel exklusiv in der hochwertigen Ausführung „Élaboré“ mit besonderer Veredelung in die OCEANUM-Zeitmesser eingebaut.

Stilvolles „Jean Marcel“-Design auch im Detail: OCEANUM-Armbänder

An ausgewählten, ergonomisch geformten Armbändern lassen sich die wasserfesten OCEANUM-Uhren bequem tragen und werden so auch an Land zum idealen Begleiter für jeden Anlass, ob beruflich oder privat.

Die große Auswahl an schmiegsamen Lederbändern mit JM-Doppelfaltschließe bietet garantiert das Richtige für jeden Anspruch und Geschmack: als feines Kalbslederarmband in Wasserblau, in Dunkelblau mit Vintage-Optik oder mit Krokoprägung und heller Ziernaht sowie als „Original Horween 1905“-Lederarmband in Schwarz und mit Ziernaht in Weiß.

Für zahlreiche OCEANUM-Zeitmesser sind standesgemäß gleich mehrere wasserabweisende Armbänder bei Jean Marcel verfügbar, die sich besonders zum Einsatz im nassen Element empfehlen: ob schwarzes Kautschukband, Nato-Textilband in Marine-Blau mit grauen Rändern, beide mit JM-Dornschließe, oder Nytechband in Schwarz mit orangefarbener Ziernaht und JM-Doppelfaltschließe.

Die gediegenen Metallbänder aus massivem Edelstahl, von Jean Marcel angeboten als klassisches Gliederband oder geflochtenes Milanaiseband, sind ebenfalls sämtlich mit JM-Doppelfaltschließe ausgestattet.

Dank der vortrefflichen Kombination solidester Schweizer Uhrwerke, edelster Gehäuseverarbeitung und eigenständigen Weltklasse-Designs erwirbt der Käufer jeder Jean Marcel OCEANUM ein äußerst attraktives Meisterstück höchster mechanischer Uhrmacherkunst – natürlich „Swiss Made“ und daher mit Sicherheit die Armbanduhr fürs Leben.